Pievox Information   Über die Entzerrung bei Tonbandgeräten
 


            Was ist ein "Bezugsband":

Dieser Begriff hat zwei grundsätzlich verschiedene Bedeutungen:

1. Ein Band, auf dem eine für die Bandgeschwindigkeit und Entzerrung typische Aufzeichnung
    von
    A. Magnetisierungspegel  für Vollaussteuerung
    B. Die Lage des Spaltes 90 grad zur Bandlaufrichtung
    C. des Frequenzgangs der Magnetisierung vorgenommen wurde, d.h. bei der Wiedergabe soll sich ein linearer Ausgangspegel ergeben

und

2. Ein leeres Band mit bestimmten sog. elektroakustischen Eigenschaften, quasi ein "Normalband" innerhalb enger Toleranzen,
das als Richtwert für die Produktion von Magnetband zur Verwendung in Rundfunk- und anderen Studios gilt.

Wenn eine Bandmaschine Aufnahmemäßig auf das "Normalband" eingemessen ist, kann sie mit allen Band-Chargen ,
die in Anlehnung an das "Normalband" produziert sind, ohne Änderung und Neueinmessung verwendet werden.

Für den Amateuer ist dieser zweite Aspekt ohne Wert, da er meistens ein Band verwendet,
das von den  sog. elektroakustischen Eigenschaften des "Normalbandes" abweicht.

Deshalb muß / sollte der Amateur sein Gerät aufnahmeseitig auf die Bandsorte einmessen, die er verwenden möchte.